Fachanwalt für Arbeitsrecht - Rechtsanwalt Dr. Götzke, Dresden - Arbeitsrecht ist unser Fachgebiet. Dieses umfasst im Individualarbeitsrecht den Arbeitsvertrag und Änderungsvertrag einschließlich, Bonusvereinbarung, Vergütungsvereinbarung und Dienstwagenvereinbarung, Wettbewerbsverbot, den Änderungsvertrag und den Aufhebungsvertrag, die Abmahnung, den Betriebsübergang, Befristung von Arbeitsverhältnissen, Themen der Arbeitnehmerüberlassung, die Versetzung, die fristlose Kündigung, die betriebsbedingte Kündigung, die Abfindung nach Kündigungsschutzklage oder Entfristungsklage, Abfindung aufgrund Auflösungsurteil, Abfindung aufgrund Sozialplan sowie sonstige arbeitsrechtliche Ansprüche wie beispielsweise Mindestlohn, Urlaub oder Urlaubsabgeltung. Im kollektiven Arbeitsrecht gestalten und verhandeln wir im Rahmen der Mitbestimmung die Betriebsvereinbarung oder die Regelungsabrede in allen Bereichen der betrieblichen Mitbestimmung mit dem Betriebsrat, insbesondere Interessenausgleich und Sozialplan innerhalb der Einigungsstelle oder im Beschlussverfahren. Wir bieten in der Beratung und Prozessführung unseren Mandanten eine erstklassige arbeitsrechtliche Betreuung.Arbeitsrecht – Aktuelle Urteile und Archiv, wie z.B. Gestaltung Arbeitsvertrag, Änderungsvertrag, Aufhebungsvertrag, Bonusvereinbarung, Wettbewerbsverbot, Beendigung durch fristlose Kündigung, betriebsbedingte Kündigung, Kündigungsschutzklage, Abfindung, Umstrukturierung von Unternehmen, Sozialplan, Interessenausgleich, Wettbewerbsverbot, Konkurrenztätigkeit, Mitbestimmung im Betrieb durch Betriebsrat, Betriebsvereinbarung, Bonusanspruch Dr. Götzke, Rechtsanwälte
 
 
 
 
 
ENGLISH
Dr. Norbert Götzke
Rechtsanwälte
Zittauer Straße 16
01099 Dresden
Tel.: 0351-3157970
Fax: 0351-3157977
Mail:office@ra-goetzke.de
Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht in Dresden

Das Arbeitsrecht ist unser Fachgebiet. Auf Grund der Spezialisierung und Qualifikation als Fachanwalt für Arbeitsrecht sowie der langjährigen Erfahrung in der Beratung, Verhandlung und Prozessführung können wir unseren Mandanten eine erstklassige arbeitsrechtliche Betreuung bieten.

Unsere Tätigkeit als Fachanwälte für Arbeitsrecht umfasst die Gebiete des Individualarbeitsrechts und des kollektiven Arbeitsrechts, insbesondere des Betriebsverfassungsrechts.

Wir gestalten individuell auf die Mandanten angepasste Arbeitsverträge und Änderungsverträge einschließlich Vergütungs-, Bonus- und Dienstwagenvereinbarungen oder Wettbewerbsverbote. Im bestehenden Arbeitsverhältnis beraten und vertreten wir unsere Mandanten bei komplexen Themen wie Betriebsübergang, Befristung von Arbeitsverhältnissen oder der Arbeitnehmerüberlassung sowie der Durchsetzung oder Abwehr arbeitsrechtlicher Ansprüche. Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen begleiten wir sowohl gestaltend als auch prozessführend von der Kündigung über die Kündigungsschutzklage oder Entfristungsklage bis hin zum einvernehmlichen Aufhebungsvertrag oder streitigem Auflösungsurteil mit gerichtlich festgesetzter Abfindung.

Im kollektiven Arbeitsrecht sind wir erfahren im Bereich der Mitbestimmung im Betrieb, Unternehmen und Konzern. Wir beraten speziell bei Umstrukturierungen und verhandeln u.a. Vereinbarungen im Rahmen der wirtschaftlichen Mitbestimmung des Betriebsrats wie Interessenausgleich und Sozialplan. Wir erstellen Betriebsvereinbarungen und Regelungsabreden in den Bereichen der erzwingbaren und freiwilligen Mitbestimmung und begleiten unsere Mandanten bei der Gremienarbeit, was die Vertretung in Einigungsstellen nach dem Betriebsverfassungsgesetz und gerichtliche Beschlussverfahren einschließt.

Daneben sind wir im Bereich des arbeitsrechtlichen Wettbewerbsrechts tätig. Dazu gehören die Themen der Konkurrenztätigkeit im bestehenden Arbeitsverhältnis, nachvertragliche  Wettbewerbsverbote, das Abwerben von Fachkräften und die Verwertung von Know-How. Wir gestalten, beraten und vertreten unsere Mandanten auf diesen Gebieten insbesondere bei der Durchsetzung oder Abwehr von Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen.


Internet Service: www.cara-marketing.de
Arbeitsrecht aktuell

Drei Jahre Kündigungsfrist des Arbeitsvertrags sind zu lang ...mehr

Mindestlohn ist Berechnungsgrundlage für Entgeltfortzahlung und Zuschläge
...mehr

Versetzung-Verbindlichkeit einer unbilligen Weisung ...mehr


Unwirksame fristlose Kündigung auf Grund unzulässiger Informationsgewinnung (Beweisverwertungsverbot) ...mehr

Betriebsbedinge Kündigung nach Entlassungsverlangen des Betriebsrates ...mehr

Abmahnung - Kein Personalgespräch während Arbeitsunfähigkeit ...mehr


Nichtiges Wettbewerbsverbot ...mehr

Bonusanspruch - Leistungsbestimmung durch das Gericht ...mehr


Urlaubsabgeltung auch bei Tod des Arbeitnehmers ...mehr